Wir, die Antifa Werne, sind eine lose Gruppe von Menschen aus Werne und Umgebung, die sich linken, emanzipatorischen Zusammenhängen zuordnen. Wir organisieren uns parteiunabhängig, um vor Ort nach unseren eigenen politischen Vorstellungen zu agieren.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Engagement gegen rechte Strukturen in Werne und darüber hinaus sowie der Einsatz gegen Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus und weitere Formen von Diskriminierung. Andere Themenfelder sind zum Beispiel lokale Geschichtsarbeit (Aufarbeitung des Nationalsozialismus etc.), die Unterstützung von Geflüchteten und Antispeziesismus/Veganismus. Da wir eine Welt, die sich nach kapitalistischen und nationalstaatlichen Werten ordnet, ablehnen, ist es für uns selbstverständlich, uns in verschiedenste soziale Kämpfe einzumischen. Obwohl wir nicht davon ausgehen, dass eine Veränderung beziehungsweise Neugestaltung der Gesellschaft nach all unseren Vorstellungen in naher Zukunft erreicht werden kann, setzen wir uns bereits jetzt für eine Umwälzung der Verhältnisse ein. Konkret haben wir seit Bestehen der Gruppe in Werne u. a. Aktionen während des Bildungsstreiks organisiert, die Arbeit mit Geflüchteten vorangetrieben, zu rechten Strukturen in der Stadt recherchiert, Nazi-Propaganda entfernt und sind Teil des BlockaDO-Bündnisses.