Archiv der Kategorie 'Fundamentalismus'

Was 1000 Kreuze mit Werne zu tun haben

Am 22.03. veranstalteten wieder fundamentalistische Christ*innen ihren 1000-Kreuze-Marsch in Münster. Wie auch die letzten Jahre trafen sie jedoch auf entschlossenen Widerstand. Dieses Jahr konnten die Gegendemonstrant*innen abgesehen von der eigenen kraftvollen feministischen Demo den Christ*innen auch die Brücke als traditionellen Ort der Abschlusskundgebung durch Blockaden streitig machen, an denen sich auch einige (mehr oder weniger) solidarische Mitarbeiter*innen des Ordnungsamts beteiligten. Den gesamten Marsch über störten Gegendemonstrant*innen den reaktionären Umzug lautstark. (mehr…)

22.03.: Auf die Straße gegen 1000 Kreuze!

Wie auch die letzten Jahre im März findet wieder der „1000-Kreuze-Marsch“ in Münster statt – diesmal am 22. März.
Das heißt, dass eine Gruppe, die hauptsächlich aus christlichen Fundamentalist*innen besteht, weiße Holzkreuze quer durch die Stadt schleppt und ihrem Ärger über alles, was ihrem erzkonservativen bis reaktionären Weltbild nicht in den Kram passt, Luft macht. Die Christ*innen richten sich dabei vor allem gegen Schwangerschafts-abbrüche, aber auch gegen Homosexualität, unehelichen Sex und so weiter und so weiter. (mehr…)

PM: Keine Redezeit für die Rechte und ihre Kolleg*innen!

Am 19.01. möchte der CDU-Stadtverband Bergkamen seinen Neujahrsempfang in der Ökologiestation in Bergkamen-Heil abhalten. Teil dieser Veranstaltung soll Birgit Kelle (Journalistin, Publizistin, CDU-Mitglied) sein, die laut Ruhr Nachrichten-Artikel vom 28.12. über das Thema „Was kommt, wenn die Familie geht?“ reden soll. Das hört sich nach dem üblichen konservativen „Oh Gott, hilf‘ uns doch, die Familie stirbt aus“ (freilich die konservative Definition von ‚Familie‘) an und wäre eigentlich nicht der Erwähnung wert. Blöd nur, dass sie auch mal für die mindestens rechtsoffene Junge Freiheit schreibt. Wir möchten der CDU Bergkamen daher nahelegen, sie lieber nicht zu ihrer Veranstaltung einzuladen. (mehr…)